NEUROREHA-CURRICULUM NEU (NRC-N) (08/2020)

Verfasser: OA Dr. Volker Tomantschger, Gailtal-Klinik Hermagor

Die Bedeutung neurorehabilitativer Maßnahmen für den Einzelnen, als auch für das öffentliche Gesundheitssystem ist mittlerweile unbestritten. Das zeigt sich sowohl an der Einrichtung der Frührehabilitation für die Phasen B und C an neurologischen Akut-Abteilungen, als auch an der wachsenden Zahl von Rehabilitationszentren unter neurologischer Leitung.

Um die Aus- und Fortbildung von NeurologInnen im Bereich der Neurorehabilitation zu fördern, haben der Vorstand der ÖGN und der OeGNR gemeinsam ein Neurorehabilitation Curriculum (NRC) entwickelt. Nach erfolgreicher Durchführung von 4 Zyklen mit jeweils 6 Modulen war es an der Zeit, das NRC zu evaluieren und noch nutzerfreundlicher zu gestalten.

Die 6 Module des NRC wurden in der Vergangenheit in der Regel im Rahmen einer Tagung der ÖGN oder OeGNR angeboten, was dazu führte, dass sich die Ausbildung zumindest auf 3 Jahre erstreckte. Neben diesen Modulen war ein Praktikum von 14 Tagen vorgesehen, welches in 2 getrennten Abschnitten und auch an 2 verschiedenen Abteilungen absolviert werden konnte. Vom Praktikum ausgenommen waren KollegInnen, die bereits an einem Neurorehabilitationszentrum oder einer neurologischen Abteilung mit mindestens 20 Phase B- und/oder C-Betten arbeiteten. 

Seit 2008 haben bisher ca.125 Interessierte am NRC teilgenommen. Davon absolvierten 44 TeilnehmerInnen zumindest 3 Module.

Ziel des NRC-N ist die Vermittlung von umfassendem Basiswissen im Bereich Neurorehabilitation in 6 Modulen innerhalb eines Jahres, sowie der Möglichkeit im Rahmen der Ausbildungstage das theoretische Wissen unmittelbar mit praktischen Beispielen zu kombinieren und die neurorehabilitativen Schwerpunkte der teilnehmenden Rehazentren kennenzulernen.

Die 6 Module des NRC-N finden jeweils am Freitag und Samstag in einem der unten angeführten Rehazentren unabhängig von einer Tagung statt.

Teilnehmende Rehazentren:

  • Rehaklinik Wien Baumgarten
  • Neurologisches Therapiezentrum Gmundnerberg
  • Gailtal-Klinik Hermagor
  • Landeskrankenhaus Hochzirl
  • Neurologische Rehabilitation Kittsee
  • Privatklinik Laßnitzhöhe – Orthopädische und neurologische Rehabilitation 

In Tab.1 ist angeführt, wie sich der Wechsel der Rehazentren im ersten 2- Jahresrhythmus darstellt:

Tab. 1: Rehazentren im Jahr 1 Rehazentren im Jahr 2
Modul 1 Freitag Neurologisches Therapiezentrum Gmundnerberg Landeskrankenhaus Hochzirl
Modul 2 Samstag Neurologisches Therapiezentrum Gmundnerberg Landeskrankenhaus Hochzirl
Modul 3 Freitag Privatklinik Laßnitzhöhe – Orthopädische und neurologische Rehabilitation Gailtal-Klinik Hermagor
Modul 4 Samstag Privatklinik Laßnitzhöhe – Orthopädische und neurologische Rehabilitation Gailtal-Klinik Hermagor
Modul 5 Freitag Rehaklinik Wien Baumgarten Neurologische Rehabilitation Kittsee
Modul 6 Samstag Rehaklinik Wien Baumgarten Neurologische Rehabilitation Kittsee

Die Rehazentren wechseln jährlich, d.h. im ersten Jahr werden die Rehazentren Gmundnerberg, Laßnitzhöhe und Wien Baumgarten die 6 Module anbieten, im nächsten Jahr Hochzirl, Gailtal-Klinik Hermagor, Kittsee. So werden Module 1 und 2 im ersten Jahr vom Rehazentrum Gmundnerberg angeboten, im nächsten Jahr ist Hochzirl, im darauffolgenden Jahr wieder Gmundnerberg an der Reihe, usw. Änderungen bleiben den Veranstaltern vorbehalten.

Somit kann der Abschluss des NRC-Neu innerhalb eines Jahres erfolgen, muss es aber nicht.

Zur Erlangung des Zertifikates müssen alle 6 Module besucht werden (Tab. 2).

Die individuellen Übergangsbestimmungen werden den betroffenen KollegInnen rechtzeitig vor Beginn des 1. Moduls bekannt gegeben.

Modul 1 Modul 2 Modul 3 Modul 4 Modul 5 Modul 6
Kognitive und Verhaltensneurorehabilitation Frühreha, Querschnitt und gerätegestützte Therapie Motorische Rehabilitation Spezifische Krankheitsbilder Interdisziplinäres Team Diverse Rehabilitations-aspekte

Grundlagen der
Neurorehabilitation
Teil 1

Grundlagen der neuropsychologischen Rehabilitation inkl. Neuroanatomie, Verhalten, Kognition und Affekte

Spezifische Therapiemöglichkeiten (Neglect, Gedächtnis-, Aufmerksamkeit-, und Verhaltensstörungen)

Schwerpunkte in der Neurorehabilitation der oberen und unteren Extremität

Rehabilitation bei Querschnitt inkl. Blasen-und Sexualfunktionsstörung

Neuromodulation, Elektrostimulation, Robotics, Spastikmanagement

Frührehabilitation inkl. Weaning

Physiotherapeutische und physikalische Behandlungskonzepte

Sturzrisiko Beurteilung und Interventionen

Rehabilitation bei Zerebralparesen

Rehabilitation bei neuromuskulären Erkrankungen

Rehabilitation bei schweren Schädel-Hirn Trauma

Rehabilitation bei chronischen Schmerzen und Somatisierungs-störungen

Aspekte der Palliativmedizin in der Neurorehabilitation

Rehabilitation von Schluckstörungen inkl. Ernährung

Rehabilitation von Sprach- und Sprechstörungen

Rehabilitation bei Schlaganfall

Rehabilitation bei Parkinson

Rehabilitation bei Multipler Sklerose

Hygiene in der Neurorehabilitation

Grundlagen der Neurorehabilitation Teil 2 inkl.  Strukturen und Rahmenbedingungen

Vorstellung Interdisziplinäres  Team: 5 Therapiebereiche

Interdisziplinäres Team mit Fallbeispielen, Zielsetzung etc.

Dokumentation und Messen in der Neurorehabilitation (ICF, Skalen und Scores)

Grundlagen der Neurorehabilitation Teil 3

Neuroimaging –  Diskrepanz Forschung und Praxis

Selbsthilfe

Angehörigenarbeit

Autonome Störungen

Weichteilchirurgische Therapieoptionen

Stellenwert neurophysiolog. Methoden in der Neurorehabilitation

Biomarker

Alternierend in
Gmundnerberg / Hochzirl
Alternierend in
Laßnitzhöhe / Gailtal-Klinik Hermagor
Alternierend in
Wien Baumgarten / Kittsee

Jedes Rehazentrum schlägt entsprechend des geplanten Modulschwerpunktes die ReferentInnen vor, wobei das endgültige Programm mit dem Vorstand der ÖGNR abzustimmen ist.

Die TeilnehmerInnen erhalten vorab Literaturstellen zur Vorbereitung für die Themenschwerpunkte.

Der theoretische Teil beginnt sowohl am Freitag, als auch Samstag um 8.00 Uhr (Tab.2) und endet mit dem praktischen Teil am Nachmittag spätestens um 16.00 Uhr.

Die Länge der Vorträge variiert zwischen 20 bis 60 min mit jeweils 10 min Diskussionszeit.

Die Lernunterlagen sind auf der OeGNR Homepage mit Code herunterzuladen.

Im praktischen Teil sollen die am Vormittag vermittelten theoretischen Lerninhalte zusätzlich vertieft werden bzw. sollen die teilnehmenden Rehazentren die Möglichkeit haben, ihre Schwerpunkte praktisch zu vermitteln. Den TeilnehmerInnen wird somit die Möglichkeit geboten, bis zu 3 österreichische Rehazentren kennenzulernen, unabhängig davon, ob sie selbst bereits in der Neurorehabilitation tätig sind.

Durch die Pandemie hat sich der Start des NRC-N um zwei Jahre verzögert. Die neuen geplanten Termine für die 6 Module sind:

  • 01.-02. April 2022, Gmundnerberg
  • 01.-02. Juli 2022, Laßnitzhöhe
  • 11.-12. November 2022, Wien Baumgarten

Künftig werden die Termine für die Module sowohl in der Zeitung „Neurologisch“, als auch auf der Homepage der OeGNR und ÖGN veröffentlicht (Website: www.neuroreha.at ; www.oegn.at), sobald diese feststehen.

Die Anmeldung erfolgt unter diesem Link: Curriculum Neurorehabilitation – Congress Pilot

Bei Fragen oder Anliegen stehen Ihnen gerne das Sekretariat der OeGNR und Frau Patscheider zur Verfügung:

Tel.: +43 1 890 34 74
Fax.: +43 1 890 34 74-25
E-mail: oegnr@studio12.co.at.

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Modul 150,- Euro (Unterstützung seitens der OeGNR von 25,- Euro pro Modul 2022).

Die Teilnehmerzahl ist mit 20 Personen pro Modul limitiert.

Wir sind zuversichtlich, dass dieses geraffte Angebot des NRC-N bei KollegInnen positive Resonanz finden wird, da einerseits alle Module innerhalb eines Jahres besucht werden können und sich anderseits auch die Möglichkeit ergibt zu erfahren, wie die praktische Durchführung von spezifischen Rehabilitationsmaßnahmen in einzelnen Rehazentren gehandhabt wird.

In aller Kürze: “Questions & Answers”

Was ist das Ziel des Neuroreha Curriculum Neu (NRC-N)?

  • Methoden der Neurorehabilitation in Theorie und Praxis kennenlernen
  • Netzwerken mit KollegInnen in den Neurorehazentren

Was sind die wesentlichen Unterschiede zum NRC?

  • Kürzere Ausbildungsdauer (Abschluss innerhalb eines Jahres möglich)
  • Theorie und Praxis finden zugleich statt

Wer kann am NRC-N teilnehmen?

  • Neurologinnen und Neurologen
  • Übergangsbestimmungen für jene, die bereits mit dem NRC begonnen haben

Wie viel kostet es?

  • 150,- Euro pro Modul (bzw. 125,- Euro pro Modul im Jahr 2022)

Wo finden die Module statt?

  • Jährlich im Wechsel in den Neurorehazentren Gmundnerberg, Laßnitzhöhe und Wien Baumgarten bzw. Hochzirl, Hermagor und Kittsee

Wie lange dauert die Ausbildung?

  • 3 mal 2 Tage (Freitag und Samstag) innerhalb eines Jahres (natürlich müssen nicht alle Module im selben Jahr absolviert werden)

Was bringt es den TeilnehmerInnen?

  • Theoretisches Wissen und Praxis in der Neurorehabilitation
  • Netzwerke in der Neurorehabilitation